Kein Alkohol während einer Diät! – SMARTGAINS
01.04.2017

Kein Alkohol während einer Diät!

Du machst eine Diät, also lass die Finger vom Alkohol! Und nicht nur diese Aussage ist es, die uns glauben lässt, dass Alkohol sich negativ auf eine Diät auswirkt. Auch die Behauptung, dass Alkohol während einer Diät die Fettabnahme sofort stoppen würde. Abstinenz sei die einzige Lösung, um den Gewichtsverlust während der Diät voranzutreiben.

Mythos oder stimmt es doch, dass „das Gläschen in Ehren“ während einer Diät einem doch verwehrt bleibt?

 

Bevor wir dies auflösen, solltest du wissen, welche Auswirkungen Alkohol auf unseren Körper hat und was dies konkret für das Vorhaben „Abnehmen“ bedeutet.

 

Auswirkungen des Alkohols auf unseren Körper

Alkohol wird, wenn er aufgenommen wird, zur primären Energiequelle und die Fettverbrennung wird unterdrückt, ebenso wie die Verbrennung von Kohlenhydraten und Eiweiß, allerdings in einem etwas geringeren Ausmaß.

Der aufgenommene Alkohol kann nicht gespeichert werden, wird in der Leber zu Acetat umgewandelt. Acetat ist allerdings giftig, so dass der Körper versucht, dieses Gift schnellstmöglich loszuwerden. Dadurch genießt der Abbau des Alkohols höchste Priorität gegenüber anderen Nährstoffen.

Ein Gramm Alkohol hat knapp 7 Kilokalorien, das heißt, in einem halben Liter Bier – oder einem Glas Wein mit 200 ml –  ist etwa 20g reiner Alkohol, und somit haben diese Getränke etwa 150 Kilokalorien. Allerdings verbrennt der Körper durch den Thermic Effect of Food (TEF) direkt ungefähr 20% der Energie, wodurch der echte Kalorienwert bei 5,7 kcal pro Gramm liegt. Macht auf unser Bier oder unseren Wein eine Kalorienanzahl von 120 kcal – resultierend aus der reinen Alkoholmenge. Ist in dem Getränk allerdings noch Zucker, dann reden wir natürlich von weitaus mehr kcal. Und je süßer das Getränk, umso mehr Kohlenhydrate sind darin enthalten – ein weiterer Kalorienlieferant.

 

Getränk Inhalt
in ml
Alkohol
gehalt
Kohlenhydrate kcal
Bier (5%) 500 19,5 g 17 g 240
Wein, trocken (12%) 200 18,7 g 1 g 140
Wein, lieblich (12%) 200 18,7 g 4 g 150
Champagner, Sekt (10%) 150 15 g 7,5 g 140
Schnaps, Gin, Rum, Vodka (40%) 20 6,2 g 0 g 44
Likör (30%) 20 4,8 g 4,8 g 50

 

Der Alkohol baut sich pro Stunde etwa um 0,1 bis 0,15 g pro Kilogramm Körpergewicht ab. Das heißt, wenn du 70 Kilo wiegst, baut dein Körper innerhalb einer Stunde etwa 7 bis 10,5 g Alkohol ab. Im Klartext: für unser Glas Bier oder unseren oben genannten Wein benötigen wir etwa 2 bis 3 Stunden, bis der Alkohol abgebaut ist. Männer bauen im Vergleich zu Frauen den Alkohol etwas schneller ab.

 

Und was kannst du jetzt mit diesem Wissen für deine Diät und deinen Alkoholkonsum ableiten?

 

So lange du Alkohol im Blut hast und dieser Alkohol abgebaut wird, erfolgt der Fettabbau in verminderter Form. Doch unser Tag hat ja 24 Stunden, und so kann in den verbleibenden Stunden noch Fett abgebaut werden. Denn letztendlich ist es die Energiebilanz des Tages, also die Kalorien, die unter dem Strich über den ganzen Tag hinweg, wirklich zählen.

 

Du triffst dich am Abend mit deinen Freunden und möchtest auf ein Bierchen nicht verzichten – trotz Diät? Dann verzichte doch im Vorfeld oder auch nach dem Alkoholkonsum auf die Kilokalorien, die du durch das Bier aufnimmst. So bleibst du in deinen Erhaltungskalorien, nimmst unter Umständen vielleicht sogar noch ab, weil du dich in einem Kaloriendefizit befindest.
Ersetzt du Fett oder Kohlenhydrate durch die gleiche Energiemenge Alkohol, nimmst du nicht zu.

 

Doch manchmal bleibt es nicht bei dem einen Bierchen – im Laufe des Abends kommt es zu einer recht ansehnlichen Liste mit Bier, Wein, Cocktails und einem leckeren Mitternachtssnack. Und das hat zur Folge, dass der Kalorienüberschuss weit über diesen 240 kcal liegt, auf die man verzichtet hat.

 


Informationen rund um eine ideale Ernährung findest Du in unserem neuen Fitnesskonzept #LGN.


 

Und aus diesen Gegebenheiten resultiert auch der allseits bekannte „Bierbauch“. Aber es ist nicht das Bier, das man zu sich nimmt, sondern eher das Knabberzeug, das man dazu isst oder die nächtlichen Fressattacken vor dem Kühlschrank.

 

Alkohol und Abnehmen – einige Tipps

Alkoholkonsum ohne große Folgen für die Gewichtsabnahme – so geht es.

 

Energiegehalt im Vorfeld berechnen

Unter dem Motto „vorausschauend trinken“ kannst du dir den Energiegehalt der alkoholischen Getränke ermitteln, die du zu diesem Anlass trinken möchtest. Auf diese ermittelte Kalorienzahl verzichtest du, um so den Kalorienüberschuss zu vermeiden.

 

Energiegehalt im Vorfeld berechnen – nicht möglich

Du weißt bereits im Vorfeld: das wird ein harter Abend, mit jeder Menge Alkohol. Auch hier gibt es Möglichkeiten, dass die Kombination Abnehmen und Alkohol ohne größere Folgen funktioniert. Wie? Das verrate ich dir jetzt.

 

  • An diesem Tag reduziere deine Fettaufnahme auf 0,3g pro Kilogramm Körpergewicht.
    Wie wir wissen, unterdrückt Alkohol die Fettverbrennung, wodurch das durch die Nahrung aufgenommene Fett leicht im Körper gespeichert werden kann. Führst du allerdings dem Körper wenig Fett an diesem Tag zu, können auch keine Einlagerungsreserven gebildet werden.
  • An diesem Tag nimm etwa 1,5g pro Kilogramm Körpergewicht an Kohlenhydraten auf.
    Wenn du an diesem Tag die Kohlenhydrate als Gemüse zu dir nimmst, ersparst du dir einen knurrenden Magen und bist gut gesättigt.
  • An diesem Tag kannst du Eiweiß essen so viel du möchtest
    Durch die verminderte Fettaufnahme kannst du so viel Eiweiß zu dir nehmen, wie du möchtest. Magere Eiweißquellen wie gegrilltes oder gekochtes Hähnchen- oder Putenbrustfilet eignet sich hier perfekt.
  • Trinke die richtigen Getränke
    Greife du an diesem Abend zu trockenen Weinen und Schnäpsen wie Wodka, Gin, Tequila oder Rum. Diese enthalten kaum Kohlenhydrate, liefern dir somit weniger Kalorien.

 

Du siehst, mit den richtigen Nährstoffen ist es sogar möglich, Alkohol während einer Diät zu sich zu nehmen. Allerdings heißt das hier nicht, dass du einen solch feucht-fröhlichen Abend jeden Abend haben kannst oder ich dich zum Feiern und Trinken animieren möchte.

 

 

Im Endeffekt waren wir jetzt sehr theoretisch unterwegs und ich selbst habe NIE genau auf Nährstoffe oder Kalorien geachtet, wenn ich trinken gehe. Das liegt aber daran, dass ich sehr selten Alkohol trinke. Sei dir im Prinzip folgendem bewusst:

a) Alkohol / Alkoholische Getränke haben Kalorien – in einer Diät Kalorien zu trinken ist nie sehr klug, funktioniert aber wenn man es klug anstellt. Ich bin aber alles andere als scharf darauf die wenigen Kcal am Tag auch noch leichtfertig zu trinken, in einer Diät würde ich alle Kalorien essen, damit du etwas im Magen hast.

b) Feiern / Party / „Saufen“ führt oft zu extremer Zufuhr an Kalorien – einige Bier, einige Longdrinks haben nun mal einfach viel Kalorien was leicht dafür sorgen kann, dass wir über unseren Bedarf kommen (also zunehmen und nicht abnehmen). Ein anderer Punkt ist: wer kennt es nicht? Nach dem Club noch kurz zur Fast-Food-Kette oder einen Döner, sprich wir essen zusätzlich noch Kalorien und meistens einige wenn wir auf Junk-Food zurückgreifen. (Ein Döner ist wohl noch die klügste Variante)

c) Der Tag danach ist aus meiner Erfahrung das größere Übel – 1. dir geht es schlecht 2. du bist müde und liegst nur im Bett (wenig Aktivität, wenig Kalorienverbrauch) 3. du gehst wahrscheinlich am Tag danach nicht zum Sport 4. du hast extrem Lust auf Süßes oder allgemein Junk-Food (zumindest ging es mir so) – ich habe sehr oft am Tag danach Pizza gegessen und mich quasi nicht aus dem Bett bewegt. Ich denke es ist sehr logisch dass viele Kalorien, wenig Aktivität nicht unbedingt förderlich fürs abnehmen sind. Aber das sind nur ein paar Informationen zum Alkohol, Feiern, Tag danach und abnehmen – jeder darf selbst entscheiden was er für richtig hält. Ein feuchtfröhlicher Abend kann mit den besten Freunden natürlich auch sehr viel Spaß machen und Balsam für die Seele sein. Wie so oft: finde die Balance!


 

FOLGE MIR AUF