18.10.2017

Veganer Muskelaufbau – Funktioniert das wirklich?

Wie Du mit veganer Ernährung mehr Muskeln aufbaust

Die vegane Ernährung ist vielfältig. Das weiß so gut wie jeder. Doch kann man mit einer komplett pflanzlichen Ernährung Muskeln aufbauen. Die Antwort lautet: Ja! Auch die Mythe, dass man als Veganer zu wenig Proteine zu sich bekommen wird, werden wir in diesem Artikel wiederlegen. Es stimmt, jedoch dass man sich auch vegan ungesund ernähren kann. Nur weil man vegan lebt, bedeutet das nicht gleich, dass man auch gesund lebt. Es kommt hier auf eine gesunde Vielfalt an, die wir dir in diesem Kapitel näher erläutern werden. 


Veganer Muskelaufbau - Worauf muss ich achten?


Dass es an der veganen Ernährung immer wieder Zweifel gibt, ist verständlich. Wir werden dir, jedoch im Verlauf dieses Abschnittes zeigen, dass diese Sorgen vollkommen unbegründet sind, wenn man seine vegane Ernährung richtig und vielfältig gestaltet. Viele Normalesser gehen davon aus, dass man in der veganen Ernährung viel zu wenig Proteine zu sich nehmen kann. Proteine sind, jedoch ein sehr wichtiger Bestandteil, um Muskel auf zu bauen und sich beim Muskeltraining auch stärker zu fühlen. Proteine sind aus einer Vielzahl von Aminosäuren aufgebaut. Es gibt Aminosäuren, die der Körper selbst herstellen kann und welche die extern zugeführt werden müssen, um den Muskelaufbau zu garantieren


Für den Muskelaufbau sind vor allem diese Aminosäuren zum Muskelaufbau bekannt:


  •  BCAA
  • L-Arginin
  • L-Carnitin 


Doch woher bekommt man nun als Veganer seine nötigen Proteine her? Es gibt eine große Anzahl von vielen verschiedenen Lebensmitteln auf die man zurückgreifen kann und die man auch verteilt auf den Tag zu sich nehmen kann. Als Veganer sollte man besonders auf die Vielfältigkeit achten, da es ansonsten mit dem veganen Muskelaufbau auch ganz schnell langweilig werden kann. Eine gute Mischung aus Sojaprodukten, Hülsenfrüchten, Nüssen, Getreide und Gemüse zu haben kann einem ziemlich zu Gute kommen. Wir werden dir nun im Folgenden eine Liste von verschiedenen veganen Lebensmitteln vorstellen, die dir dabei weiterhelfen werden schnell an Muskeln auf zu bauen und die Du auch ganz einfach in den Alltag integrieren kannst. 


Veganer Muskelaufbau ist mit diesen Lebensmittel ein Kinderspiel:


  •  ​​​​
  • Tofu
    Tofuaufschnitt
    Tempeh
    Sojadrink
    Sojajoghurt
    Linsen
    Grüne Erbsen
    Grüne Bohnen
    Sultaninen
    Mandelmus
    Mandeln
    Kokosmehl
    Cashewkerne
    Haselnüsse
    Sonnenblumenkerne
    Kartoffeln
    Pilze
    Spinat
    Brokkoli 


Dies waren nur einige von vielen proteinhaltigen veganen Lebensmitteln. Diese Lebensmittel kann man, jedoch ganz einfach im Alltag einsetzen und auch für die Zubereitung der verschiedensten Produkte einsetzen. Selbstverständlich darf der Sport bei der veganen Ernährung auch nicht zu kurz kommen. Man kann sich mit den aufgelisteten Lebensmitteln, jedoch perfekt auf sein Krafttraining vorbereiten. 



Veganer Muskelaufbau mit Kalorientracking

More...

Eine berechtigste Kritik, die immer wieder an proteinreichen, veganen Lebensmitteln geäußert wird ist, dass diese zu viel Fett beinhalten. Auch wenn es sich hierbei in den allermeisten Fällen um ungesättigte Fettsäuren handelt, die einen länger satt halten und heißhunger Gefühle hemmen, ist es verständlich, dass man seine Kalorien, dennoch in dem Maße tracken will, sodass man bei seinen Fetten nicht den Rahmen sprengt. 


Mit dem Tracking kannst Du alles unter Kontrolle behalten und auch bei einer veganen Ernährung empfiehlt es sich die Kalorien immer wieder unter die Lupe zu nehmen.  Es gibt, aber auch sehr viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die viel mehr fit, als fett machen. Gerade in veganen Proteinquellen wie zum Beispiel in einer Vielzahl von vielen verschiedenen ungesättigten Fettsäuren, die dafür sorgen, dass man sich besser fühlt und auch den Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgen. Hierzu zählen vor allem Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren, die an Mengen in veganen Proteinquellen wieder zu finden sind. 

Veganer Muskelaufbau- Ein Fazit zum Ende

Veganer Muskelaufbau ist auf jeden Fall möglich. Man muss in den meisten Fällen einfach nur wissen wie man es macht und wie man auf die verschiedenen Ressourcen zugreift. Ein Überblick über die proteinreichsten veganen Lebensmittel zu haben, kann an dieser Stelle nicht schaden. Selbstverständlich darf der richtige Sport an dieser Stelle auch nicht fehlen, obwohl die Ernährung an sich schon bis zu 80% den Körper auf bestimmte Art und Weise formen kann. Zusammengefasst kann man sagen, dass Muskelaufbau für Veganer an sich überhaupt kein Problem ist und mit dem richtigen Tracking auch sehr zielführend sein kann. 


 

FOLGE MIR AUF